Schlagwort-Archiv: Teleobjektiv

Plejaden 06.02.2015 Piggyback und kaputter Fuß

Da freue ich mich über den klaren Himmel und will so schnell wie es geht mit dem Teleskop raus. Ich renne mit dem Stativ die Treppe runter und mache vor lauter Übermut natürlich nicht das Licht an. Das Licht anzumachen kostet ja auch schließlich 2sec und die könnte ich ja auch mit dem Teleskop draußen sein ^^ Tja dummer Fehler, denn ich sehe eine Stufe nicht und fliege ordentlich die Treppe hinunter. Als ich mit meinem Fuß aufgeprallt bin, gab es schon ein so unschönes Geräusch, dass mir recht schnell klar wurde: Die nächsten Wochen wird das nix mehr mit zu Fuß gehen.

Dann ab ins Krankenhaus unter das Röntgengerät, ist aber gottseidank nix gebrochen, nur die Bänder sind gerissen. Da gabs noch 2 Krücken und ne Schiene und ab ging es wieder nach Hause.

Kaum Zuhause angekommen, ärgere ich mich doch noch darüber, dass ich den schönen klaren Himmel nicht nutzen kann. Aber ich lerne ja Gott sei dank nicht dazu und bin mit freundlicher Hilfe meiner Frau (die mäßig begeistert war) auf den Balkon gehumpelt und konnte da noch ein paar schöne Aufnahmen von den Plejaden machen. Das Teleskop mit der Montierung diente mir hierbei als eine Art Rollator ^^

 

So hier nun die versprochenen Bilder:

 

Und ohne Spikes:

Um mal deutlich zu machen, wie so ein Rohbild aus der Kamera aussieht:

Verwendet habe ich folgende Konfiguration:
30x60sec bei ISO1600 Lightframes
30×1/4000sec bei ISO1600 Bias Frames
33x60sec bei ISO1600 Dark Frames
22×1/20sec bei ISO1600 Flat Frames

Canon EOS 1200D + Tamron 70-300mm @300mm auf dem Rücken eines Celestron C6 und das auf dem Buckel meines neuen Rollators, der NEQ3.

Nachbearbeitet in PixInsight Photoshop und GIMP. Ich gestehe: Die Spikes sind künstlich, mir gefällt das aber nun mal und mit einem Schmidt Cassegrain oder einem Teleobjektiv gibts die nicht Spikes halt nicht in Natura. Ansonsten ist aber nix künstlich hinzugefügt oder sowas.

Plejaden / M45 Piggyback

War eine schwierige Geschichte, zuerst habe ich relativ lange mit den Belichtungszeiten/ISO Zahlen gespielt. Und dann kam auch noch leichte Bewölkung mit ins Spiel. Außerdem sehr viel Umgebungslicht und mieses Seeing. Und am Ende bei den 5min Belichtungen ist mir das scheiß Objektiv auch noch beschlagen :-/ Eigentlich war alles total mies ^^ Aber egal, ist ja trotzdem was raus gekommen. Leider nicht sehr scharf.
Kamera: Canon EOS1200D + Tamron 70-300mm @300mm
Montierung: NEQ3 + Celeston C6 nachgführt aber unguided
2x300sec ISO200 + 2 Darks
5x120sec ISO800 + 5 Darks
1x90sec ISO800 + 0 Darks
1x60sec ISO1600 + 0 Darks
20×1/4000sec Bias Frames
Mit DSS – Entropie Weighted Stacking und Lightroom + ca. 1000x Photoshop.

Die Plejaden / M45 Piggyback