Astrofotografie Equipment

Kamera: 
Die Kamera ist eine DSLR und zwar die Canon EOS 1200D. Ich habe selbst den IR Sperrfilter ausgebaut, das ist gar nicht so schwer. Es gibt da wirklich einige gute Youtube Videos, die einem da gut helfen können. Allerdings sollte man sich für die Aktion etwas Zeit nehmen.
Viele fragen immer, ob man mit der Kamera dann noch normale Bilder machen kann?
NEIN!

Je nach Motiv geht es noch einigermaßen, aber dann muss man auch schon viel nach bearbeiten. Sprich den Weißabgleich machen und eigentlich auch die Farben verändern. Hat man allerdings viel Infrarotanteil im Bild, was leider oft vorkommt, dann ist das Bild nicht mehr zu retten. Ich habe echt alles versucht, keine Chance. Beispielsweise im Urlaub, sahen alle Palmen/Pflanzen immer etwas gelblich aus und mein T-Shirt war rot statt schwarz. Abhilfe kann aber ein Clip Filter von Astronomik schaffen, es gibt dort einen sogenannten OWB Filter. Diesen kann man ganz einfach einsetzen und wieder herausnehmen. Damit funktioniert die Kamera wieder wie vorher, ABER:

Man kann keine EF-S Objektive mehr verwenden, die passen mit dem Filter einfach nicht mehr rein. Alle anderen Objektive, von Sigma, Tamron usw. gehen aber problemlos.

Teleskop:
Hier habe ich ein Celestron C6 + Celestron Reducer/Flattener. Ich bin recht zufrieden mit dem Teleskop, es ist wirklich schon leicht und die Scharfstellung über den Hauptspiegel finde ich persönlich echt toll. Allerdings bietet es mir oftmals zu wenig Licht, denn mit dem Reducer habe ich f/6.3 und das ist für viele Objekte leider nicht sehr viel. Zudem bekommt man bei der großen Brennweite nicht alle Objekte problemlos auf ein Bild.
Ich denke in Zukunft werde ich auf einen Lichtstarken Photonewton umsteigen, hier gibt es von GSO oder Teleskop Service sehr gute Angebote.

Montierung:
Zuerst hatte ich eine NEQ-3 von Skywatcher mit Polsucher und war eigentlich echt zufrieden. Goto war völlig unnötig und bei guter Polausrichtung waren 30-60sec Belichtung gar kein Problem.  Allerdings ist natürlich mehr als ein C6 nicht drin. Naja irgendwann habe ich mir dann eine Celestron CAM / Advanced GT zugelegt und bin echt begeistert. Die Polausrichtung mit dem Goto System ist echt super, ein paar Iterationen und das Ding ist perfekt ausgerichtet. Man merkt natürlich auch, dass die Montierung viel weniger wackelt und präziser Nachführt. Was im Endeffekt bedeutet, dass wenn ich in einer Nacht viele Bilder mache, ich viel mehr von den Bildern gebrauchen kann und damit dann mehr effektive Belichtung habe.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.